Heilpädagogik

Der Teilbereich Heilpädagogik koordiniert die Angebote im kirchlichen Unterricht für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung. Es werden Assistenzen vermittelt und Kirchgemeinden beraten.


Unterricht nach Mass

Der heilpädagogische Teilbereich plant den Religionsunterricht an Heilpädagogischen Schulen im Kanton Zürich mit abschliessender Konfirmation, der Unterricht wird von besonders ausgebildeteten Katechtinnen erteilt. Gemeinsam mit den Kirchgemeinden suchen wir nach Möglichkeiten der Inklusion.

Wir organisieren Assistenzen und Begleitpersonen für Kinder und Jugendliche, damit sie am kirchlichen Leben teilnehmen können

und begleiten Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen und Bezugspersonen.

Wir beraten und begleiten Kirchgemeinden bei inklusiven Prozessen und führen Weiterbildungsangebote zum Thema der Inklusion durch.

 

Koordiantionsstelle Heilpädagogik: Sabine Gade

Wenn Sie Fragen haben zum Besuch des Religionsunterrichts eines Jugendlichen oder Kindes mit Behinderung/Beeinträchtigung, können Sie an Sabine Gade gelangen, Sie wird Ihnen eine umfassende Hilfestellung anbieten und gerne mit Ihnen zusammen mit der entsprechenden Kirchgemeinde und der heilpädagogischen Schule eine gute Lösung finden für den kirchlichen Unterricht und die Konfirmation.